Stimmen

Das sagen Politiker, Funktionäre, Sportler und Gäste zum Schizentrum Rettenbach und den Events:

Wir haben im Weltcup-Kalender 14 bis 16 Veranstaltungen. Die gehen vom Iran bis in die Schweiz. Nicht weil ich Österreicher bin, sage ich das: Die Strecke hier in Rettenbach ist eine der selektivsten Strecken und ein richtiges Grasski-Zentrum- Hans-Peter Brandl, Grasski-FIS-Renndirektor, 2014
Es erfüllt mich mit Stolz, dass Rettenbach auch heuer wieder internationale Rennen austrägt. Es ist eine Auszeichnung für die Betriebe, die Gemeinde und alle Verantwortlichen. Ich würde mir wünschen, dass die Einzigartigkeit und Bedeutung in der Region noch mehr ins Bewusstsein dringt- Renate Habetler, Bürgermeisterin von Bernstein, 2014
Wir sind die Nummer 1 im Grasski. Die Erfolge bei der Junioren-WM sind Beweis dafür. Sie sind auch Zeichen der Qualität, mit der dieser Sport ausgeübt wird. Auch der Verein hat großes geleistet.- Hans Niessl, Landeshauptmann Burgenland, 2014
Es ist gut organisiert. Es wird auch rundherum eine gute Show geboten.- Andreas Strasser, Kufstein, 2013
Für mich als neugewählter BSV-Präsident ist Rettenbach ein Glücksfall. Die Junioren-WM ist sicher das große Hightlight 2013 im Burgenländischen Schiverband. Die Leistung der Organisatoren ist einfach bewundernswert.- Gerald Guttmann, Präsident des Burgenländischen Skiverbandes, 2013
Man kann sich das nicht vorstellen und es muss erst in die Köpfe der Leute gehen, welche Dimension und Besonderheit das ist.- Renate Habetler, Bürgermeisterin von Bernstein, 2013
Im Winter gibt es Klassiker wie Kitzbühel und Wengen, im Sommer gibt es Rettenbach. Es ist einzigartig, wie sich in 14 Jahren aus einem kleinen Ort ein derartiges Erfolgskonzept entwickelte. Rettenbach ist im Grasskisport der Klassiker schlechthin – auch international gesehen geworden- Hans-Peter Brandl, Grasski-FIS-Renndirektor, 2014
Wir kommen mit der Lieferung gar nicht nach. Von mir aus könnte jedes Jahr eine WM sein.- Melanie Bock, Gastwirtin, 2013
In etwa 50 Leute sind beim Rennen im Einsatz und in der Vorbereitung noch deutlich mehr. Es ist ein riesengroßer Einsatz.- Gerald Guttmann, Präsident des Burgenländischen Skiverbandes, 2014
Die Großgemeinde profitiert allein von der Werbung. Lokale Unternehmen werden natürlich miteingebunden und wir versuchen alle Arbeiten von lokalen Unternehmen machen zu lassen.- Martin Auer,Organisationskomitee, 2014
Die Pistenverhältnisse in Rettenbach sind von der Selektivität her sicher die besten, die wir im Grasski-Weltcup haben.- Johann Gschwandtner, Organisationskomitee, 2013
Es ist bereits die dritte WM, die wir innerhalb von neun Jahren in Rettenbach durchführen werden. Wir hatten einige Mitbewerber, unter anderem Japan. Es ist uns gelungen – und das war noch vor Fukushima – die WM nach Österreich zu bringen.- Johann Gschwandtner, Organisationskomitee., 2013
Was Kitzbühel für den alpinen Bereich ist, das ist Rettenbach für den Grasski-Bereich. Wer da den Super-G gewinnt, der ist top beieinander- Hans-Peter Brandl, Grasski-FIS-Renndirektor, Pressekonferenz Weltcup 2014
Wenn nicht die Junioren-Weltmeisterschaft ein absolutes Highlight für einen so kleinen Verband wie den Burgenländischen Skiverband ist, was soll es denn sonst sein? Wir haben einen medialen Aufhänger, tolle Sportler, die sich präsentieren können. Und viel mehr kann man sich als Land Burgenland und besonders als BSV nicht mehr wünschen.- Gerald Guttmann, Präsident des Burgenländischen Skiverbandes, 2013
Als Bürgermeisterin bin ich sehr stolz, dass es wieder ein Großereignis in Rettenbach gibt. Die Junioren-WM ist ein großer Event für die gesamte Region und ich hoffe, dass dies auch so wahrgenommen wird. Diese WM beweist auch den Stellenwert von Rettenbach in dieser Sportart- Renate Habetler, Bürgermeisterin von Bernstein, 2013
Durch den laufenden Betrieb in Rettenbach ist und war es möglich, Talente aus dem Burgenland zu fördern. Rettenbach ist das einzige österreichische Trainingszentrum, in dem ganzjährig trainiert werden kann.- Gerald Guttmann, Präsident des Burgenländischen Skiverbandes, 2014
Bei solchen Großveranstaltungen, wie sie regelmäßig in Rettenbach stattfinden, können wir als Sportdachverband einmal mehr zeigen, wie wichtig es ist, junge Sportler zu unterstützen.- Christian Illedits, ASKÖ-Burgenland Präsident , 2014